Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Windräder im Windpark Eichow

Bürgerbeteiligung

Bürger an Energiewende beteiligen

Vier Windräder des Windparks Eichow

Die Beteiligung von Bürgern an der Energiewende ist eine wesentliche Grundlage für die Akzeptanz des Projekts in der Bevölkerung. Dies gilt vor allem für Regionen, in denen der Ausbau der erneuerbaren Energien rasch voranschreitet. Denn hier sind die Einwohner vor Ort direkt von den Auswirkungen betroffen.

Die enviaM-Gruppe trägt dem Rechnung. Strategie ist es, den Wandel der Energieversorgung partnerschaftlich mit allen Akteuren zu gestalten. Das Unternehmen hat deshalb beim Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sehr frühzeitig auf eine Einbindung der Bürger Wert gelegt. Der Energiedienstleister setzte bereits im Jahr 2011 anlässlich des Erwerbs von Anteilen am Windpark im brandenburgischen Frehne sein erstes Bürgerbeteiligungsmodell erfolgreich um. Im konkreten Fall gewährten die Bürger der enviaM-Gruppe ein Darlehen, das den Erwerb der Anteile am Windpark vorfinanziert hatte. Auf die eingezahlte Summe erhalten die Bürger für die festgelegte Laufzeit einen attraktiven Zins. Das Angebot stieß auf reges Interesse. Die Nachfrage war deutlich höher als das Angebot. Am Ende beteiligten sich rund 300 Bürger.

Die positive Resonanz auf das erste Beteiligungsmodell in Frehne machte Appetit auf mehr. Bei der Errichtung von Photovoltaikanlagen auf den Dächern von Unternehmensstandorten der enviaM-Gruppe in Ostdeutschland im Jahr 2013 beteiligte der Energiedienstleister die Bürger erneut. Diesmal konnten rund 140 private Anleger berücksichtigt werden.

Auch beim 2016 in Betrieb genommenen Windpark im brandenburgischen Kolkwitz ist eine Beteiligung der Bürger möglich. Zudem soll hier erstmalig die Kommune mit einbezogen werden. Neben Bürgern, Städten und Gemeinden sind auch Stadtwerke beim Ausbau der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien gern gesehene Partner des Unternehmens. Kommunale Energieversorger sind an Windparks der enviaM-Gruppe in Briesensee, Frehne und Jerichow-Mangelsdorf beteiligt.

In allen Fällen geht es der enviaM-Gruppe darum, aus Bürgern, Kommunen und Stadtwerken Beteiligte zu machen, die die Energiewende mitgestalten und von ihr profitieren.

Anliegen des Energiedienstleisters ist es, die Beteiligung der Bürger an Energiewende-Projekten zu vereinfachen. Das Unternehmen hat deshalb im Internet unter www.energie-partner.de ein neues Bürgerbeteiligungsportal eingerichtet. Nutzer finden hier eine anschauliche Übersicht über aktuelle Bürgerbeteiligungs-Angebote der enviaM-Gruppe und Partner des Unternehmens. Bei Interesse können Bürger sofort online investieren.