Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Zwei Männer im Prüflabor Merseburg

Hochschulverbund Digitalisierung Messwesen

enviaM-Gruppe arbeitet bei Einführung intelligenter Messsysteme mit regionalen Hochschulen zusammen.

Gestikulierender Mann vor Messinstrumenten im Prüflabor Merseburg

Die enviaM-Gruppe bereitet sich intensiv auf die Einführung intelligenter Messsysteme vor. Ziel ist, eine reibungslose Umsetzung der gesetzlichen und technischen Vorgaben zu gewährleisten und den Kunden einen größtmöglichen Nutzen zu bieten.

Der enviaM-Netzbetreiber MITNETZ STROM hat in Zusammenarbeit mit den Hochschulen Merseburg und Mittweida das bundesweit erste Prüflabor für intelligente Messsyssteme eingerichtet und ein Qualitätsmanagement-System für intelligente Messsysteme entwickelt.

Das Prüflabor untersucht, ob die auf dem Markt befindlichen intelligenten Messsysteme den Vorgaben an die Datensicherheit und Datenkommunikation entsprechen. Ziel ist es, Schwachstellen zu erkennen und abzustellen. Die Ergebnisse des Prüflabors werden in der Branche anerkannt.

„Das Prüflabor ist ein Musterbeispiel für das sehr gute Zusammenwirken von Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Gebiet der Energieforschung in Ostdeutschland. Die Energiewende verlangt neue Technologien wie intelligente Messsysteme. Diese können nur entstehen, wenn Unternehmen und Hochschulen bei der Entwicklung Hand in Hand arbeiten.“
Prof. Dr. Jörg Kirbs, Rektor der Hochschule Merseburg

Das Qualitätsmanagement-System für intelligente Messsysteme umfasst alle wesentlichen Bestandteile für die vorgesehene Umstellung. Der Bogen spannt sich von der Gerätebeschaffung über den Einbau bis hin zur Lagerung und Entsorgung.

„Das Qualitätsmanagement-System beinhaltet alle theoretischen und praktischen Aspekte, die bei der Inbetriebnahme intelligenter Messsysteme zu beachten sind. Es bietet Netzbetreibern eine sehr gute Grundlage, um die Umstellung im Sinne ihrer Kunden professionell umzusetzen.“
Prof. Dr.-Ing. Ralf Hartig, Leiter des Instituts für Energiemanagement an der Hochschule Mittweida