Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Einsatz für Versorgungssicherheit

Für uns ist es selbstverständlich, dass Strom rund um die Uhr verfügbar ist. Wir drücken auf den Schalter und das Licht geht an. Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist die höchste innerhalb Europas.  Damit das so bleibt, sind viele Menschen rund um die Uhr im Einsatz, wie beispielsweise die Monteure unseres Netzbetreibers MITNETZ STROM.

Matthias Jankowski mit Ausrüstung

Smarte Netze und intelligente Problemlöser

Dreh- und Angelpunkt einer sicheren Energieversorgung sind unsere Stromnetze. Und diese werden immer intelligenter. Denn die Strom- und Verkehrswende sowie der steigende Anteil von Strom aus erneuerbaren Energien verlangen von den Netzen hohe Flexibilität.

Um vor Ort alles am Laufen zu halten, arbeiten allein in der enviaM-Gruppe mehr als 1.500 Mitarbeiter tagtäglich an einer zuverlässigen Energieversorgung. Die Aufgaben der 361 Monteure sind vielfältig und reichen von Schalthandlungen, der Überwachung von Anlagen bis hin zu Reparaturarbeiten bei Schäden an Leitungen. Bei Stromausfällen sind sie die Ersten vor Ort, um die Störung zu finden und zu beheben. Immer mit dem Ziel vor Augen, die Strom- und Wärmeversorgung unserer Kunden sicherzustellen. Dabei setzen die Mitarbeiter nicht nur auf Erfahrung und Wissen, sondern verstärkt auch auf intelligente, digitale Helfer.

Beispiele sind der Einsatz von Drohnen zur Inspektion von Stromleitungen oder die Abschaffung von physischen Schaltplänen und die Nutzung von Tablet PCs.

Justin Zech mit Tablet vor einer Anlage

Intelligente Trafostationen machen es den Mitarbeitern in der Schaltleitung außerdem heute schon möglich, ganz einfach vom Arbeitsplatz aus, Störungen zu lokalisieren und Kunden schnellstmöglich über andere Leitungen wieder zu versorgen. Unsere Monteure können so gezielter Probleme erkennen und beheben, ohne dass die Kunden etwas davon mitbekommen. Die Fernsteuerung trägt einerseits zu einer effizienteren Arbeitsweise bei, die digitale Trafostation ermöglicht aber auch genauere Einblicke in das Mittel- und Niederspannungsnetz. Unsere Monteure überwachen die digitalen Helfer 365 Tage im Jahr vor Ort, so dass diese fehlerfrei funktionieren.

Ein starkes Team für sichere Netze

Da sich Aufgaben und Arbeitsabläufe permanent weiterentwickeln und immer digitaler werden, ist eine hohe Lernbereitschaft und gegenseitige Unterstützung der Monteure besonders wichtig. Und dass, ohne dabei die handwerklichen Fähigkeiten aus den Augen zu verlieren.

MITNETZ STROM, Matthias Jankowski, Justin Zech vor Umspannwerk

Zwei von ihnen gewähren einen Einblick in ihren Arbeitsalltag. Während Matthias Jankowski bereits auf jahrzehntelange Berufserfahrung zurückblickt, liegen Justin Zechs Zeiten als Azubi noch nicht allzu weit zurück. Trotz des Altersunterschieds von über dreißig Jahren harmoniert das Duo perfekt in seiner Zusammenarbeit und lernt immer wieder Neues voneinander. 

Verantwortlich für den Ausbau sowie die Verbesserung der Netzinfrastruktur in unserer Region und Arbeitgeber für Matthias Jankowski und Justin Zech ist MITNETZ STROM. Darüber hinaus bietet das Unternehmen clevere Lösungen in Sachen Planung, Bau, Betrieb und Service von Netzen und Anlagen.