Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Kulturwandel

Unsere Arbeitswelten befinden sich im Umbruch. Neben der zunehmenden Digitalisierung sorgt eine veränderte Führungs- und Beziehungskultur für ein neues Verständnis von Kommunikation und Potenzialförderung. Werden die Bedürfnisse der Mitarbeitenden ernst genommen, erhöht dies die Leistungsbereitschaft. 

Kevin Larcher im Workspace

Aktiv für ein neues Miteinander

Antje und Kevin arbeiten daran, die Arbeitskultur in der enviaM-Gruppe neu zu gestalten und weiterzuentwickeln. Sie stellen sich die Frage, wie Arbeitnehmer und Außenstehende heute auf das Unternehmen blicken und wie diese Perspektive zukünftig aussehen soll. Im Fokus steht die langfristige Zufriedenheit der Mitarbeiter. Wer mit gutem Gefühl in einem positiven Umfeld arbeitet, erreicht schneller seine Ziele und ist zufriedener im Job. Darum fördert das Projekt Austausch und Wertschätzung, verbessert Konfliktfähigkeit und beleuchtet bestehende Strukturen neu.

Arbeitsweltengestalter

Antje Zerbes als Trainerin

Antje Zerbes

Seit ihrer Ausbildung ist Antje der enviaM-Gruppe treu geblieben. In 24 Jahren hat sie die verschiedensten Seiten der Unternehmensgruppe kennengelernt. Nach ihrer Tätigkeit im Bereich Marketing ist sie nun für die Arbeitgebermarke  zuständig. Ob als Tanzlehrerin oder beim Musizieren – Antje engagiert sich auch privat für ihre Mitmenschen.

Kevin Larcher aus dem Team Kulturwandel

Kevin Larcher

Kevin absolvierte ein duales Studium in der enviaM-Gruppe. Der Leipziger arbeitete erst im Netzvertrieb und kam dann über das Veränderungsmanagement des Unternehmens zum Kulturwandelprojekt. Privat ist Kevin Familienmensch und sportlich aktiv.

Offene Kommunikation für klare Erwartungen

Kulturwandel bedeutet gelebte Authentizität. Dies ermöglicht einerseits ein ungezwungenes Auftreten und ehrliches Miteinander im Job, fordert aber zeitgleich offene Kommunikation nach außen. Je klarer potenzielle Mitarbeiter die Anforderungen und Unternehmenskultur ihrer zukünftigen Arbeitsstelle kennen, desto besser werden ihre Erwartungen erfüllt. So sind langfristig alle Beteiligten zufrieden. 

Wir fördern Kulturwandel nicht, um unsere bisherigen Pfade und Arbeitsweisen zu verschönern, sondern um reale Probleme zu lösen und eine positive Arbeitskultur mit Performance zu verknüpfen. Darum ist Kulturwandel kein Luxus- oder Imagethema. Es ist essenziell, um langfristig leistungsfähig zu bleiben.
Kevin

Neue Wege für bessere Zusammenarbeit

Antje Zerbes im Gespräch mit Kolleginnen

Die Vision einer neuen und zukunftsfähigen Arbeitswelt setzt das Kulturwandelteam mit verschiedenen Initiativen um. Durch das Öffnen von Teamflächen für abteilungsübergreifenden Austausch oder die Einführung der "Du"-Kultur bis zur Konzernspitze werden Wertschätzung und Dialog auf Augenhöhe gefördert.

Es soll nicht das Gefühl entstehen, nur kurzfristig einen Impuls zu geben, sondern unmittelbar im Alltag der Mitarbeiter Denkansätze anzustoßen, die langfristig unser Zusammenleben verbessern.
Antje

Die Zusammenarbeit mit Start-ups und Hochschulen liefert neue Inspirationen, während unternehmensinterne Ideenwettbewerbe - wie die Digitalagenda - aktives Einbringen der Mitarbeiter unterstützt. Flexible Arbeitswelten vereinen das Beste aus Homeoffice und Arbeiten vor Ort. Sie sorgen für viel Gestaltungsspielraum im Arbeitsalltag. Denn die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben steht für die meisten Mitarbeiter im Mittelpunkt.