Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Newsletter kommunal

 

enviaM initiiert Zukunftsbündnis für die Lausitz – Wirtschaft treibt Strukturwandel voran

kooperation-lausitz

Die enviaM-Gruppe ist Mitglied einer Kooperation zur Zukunft der Lausitz, die der Unternehmensverbund initiiert und mitbegründet hat. Dem „Zukunftsbündnis für Strukturwandel in der Lausitz“ gehören neben enviaM die Energiedienstleister ENSO, e.dis und GASAG sowie die BASF Schwarzheide und die Innovationsregion Lausitz an. Mit dem Kooperationsvertrag setzen sich die Partner das Ziel, gemeinsam den Strukturwandel in der Energieregion Lausitz nach dem beschlossenen Kohleausstieg aktiv zu fördern. Die Unternehmen werden dafür Know-how und Kapital für wegweisende Infrastruktur-Projekte zur Verfügung stellen und Forschungsvorhaben unterstützen. Das können Vorhaben von Dritten oder eigene Projekte sein.

„Mit unserem Bündnis signalisieren wir allen Beteiligten in der Region, dass wir den Strukturwandel tatkräftig unterstützen werden und als Infrastruktur-Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Landes- und Kommunalpolitik, Unternehmen und Start-ups, Hochschulen und Forschungsgesellschaften sind herzlich eingeladen, mit uns zusammenzuarbeiten. Jeder ist mit seinen Ideen willkommen“, erklärt der enviaM-Vorstandsvorsitzende Dr. Stephan Lowis.

enviaM baut digitale Infrastruktur aus

enviaM versteht sich als erster Ansprechpartner für Politik und Initiativen rund um die Themen Energie und Infrastruktur – egal ob Strom, Gas, Wärme oder Telekommunikation/Breitband. In der Lausitz sollen dafür Infrastruktur-Projekte umgesetzt sowie Strukturwandel und Energiewende gefördert werden. Die erneuerbaren Energien werden diese Entwicklung maßgeblich mitbestimmen. Ein Ziel muss sein, lokal erzeugten grünen Strom lokal zu verbrauchen – auch zum Heizen und Fahren. Dafür braucht es neue Infrastrukturen wie intelligente Stromnetze. Denn nur mit Daten von Erzeugern und Verbrauchern wird es gelingen, den Stromsektor mit dem Wärme- und Verkehrssektor zu koppeln. „An dem Aufbau einer digitalen Infrastruktur werden wir uns ebenso beteiligen wie an der Entwicklung von einfachen, preiswerten und komfortablen digitalen Produkten und Dienstleistungen“, verdeutlicht Dr. Stephan Lowis.

In einem ersten Schritt hat die enviaM-Gruppe für Erzeuger und Verbraucher von erneuerbaren Energien in der Lausitz Ende August 2019 einen digitalen Marktplatz eingeführt. Hier können sie direkt online miteinander handeln. „Unser Marktplatz funktioniert wie ein Bioladen. Statt Obst und Gemüse gibt es grünen Strom vom Produzenten um die Ecke“, so Dr. Stephan Lowis.

Weitere Kooperationspartner willkommen

In den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen die sechs Partner im Zukunftsbündnis für die Lausitz aktuell die Schwerpunkte Digitalisierung, erneuerbare Energien, Gas, industrielle Kernzentren, kommunale Zusammenarbeit und Netzwerke. Damit der Strukturwandel branchenübergreifend gelingen kann, sind weitere Kooperationspartner auch über die im Bündnis vertretenen Wirtschaftszweige hinaus willkommen und notwendig.