Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2020

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2020 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2020

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Weitere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

enviaM-Gruppe öffnet schrittweise Energieläden

Die enviaM-Gruppe steht ihren Kunden bei Kundenanliegen wieder persönlich zur Seite. Die Unternehmensgruppe hat seit 6. Mai 2020 begonnen, die Energieläden von enviaM und MITGAS wieder zu öffnen. Dies erfolgt unter bestimmten Auflagen, wie den vorgeschriebenen Abstands- und Verhaltensregeln, Maskenpflicht und Anbringung von Virenschutzwänden.

„Wir freuen uns, für unsere Kunden wieder persönlich da zu sein. Wir appellieren aber auch daran, die vor Ort ausgeschriebenen Regeln einzuhalten, um sich selbst und unsere Mitarbeiter zu schützen. Wir möchten den persönlichen Service zuverlässig und sicher anbieten können“, sagt Dr. Andreas Auerbach, enviaM-Vorstand Vertrieb.

Die Öffnung der Energieläden erfolgt schrittweise. Folgende Läden sind wieder erreichbar:

Brandenburg:
Guben
Lübben
Lauchhammer

Sachsen:
Chemnitz
Grimma
Limbach-Oberfrohna
Oschatz
Schwarzenberg
Taucha
Zschopau

Sachsen-Anhalt:
Hettstedt
Jessen
Köthen
Querfurt
Thale

Der Energiedienstleister entscheidet das Vorgehen in Abhängigkeit von aktuellen Entwicklungen in der Corona-Pandemie und von der individuellen Ladengröße und -ausstattung. Die Öffnungszeiten der Filialen können unter der Internetseite www.enviam.de eingesehen werden.

enviaM und MITGAS betreiben in Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt 21 Kundenfilialen. Die Filialen Cottbus und Herzberg in Brandenburg; Auerbach/Vogtland und Markkleeberg in Sachsen und Bitterfeld und Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt bleiben zunächst geschlossen.

Die enviaM-Gruppe hatte aufgrund der Corona-Krise seit Mitte März 2020 alle Kundenfilialen ge-schlossen. Dafür verzeichnete die Unternehmensgruppe während der Corona-Krise einen Anstieg von rund 40 Prozent der telefonischen und postalischen Kundenkontakte und eine Erhöhung der Zugriffe auf den Online Kundenbereich um 20 Prozent. Schwerpunkte der Kundenanliegen waren Rechnungsanfragen, Übermittlung der Zählerstände und Anfragen zu Abschlagszahlungen.

Hintergrund:

enviaM-Kunden können nach wie vor das Onlinekonto oder die App des Unternehmens nutzen. Hier können sie ihren Zählerstand melden, Bankdaten ändern, Adressangaben mitteilen, Abschläge anpassen, Vertragsdaten und das aktuelle Produkt einsehen. Die Kunden finden dazu auf der Internetseite www.enviam.de weiterführende Informationen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das ebenfalls auf der Internetseite angebotene Kontaktformular auszufüllen. Alternativ steht bei Anliegen die Kundenhotline unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2 040506 zur Verfügung. Diese ist Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr erreichbar.

MITGAS-Kunden können nach wie vor das Onlinekonto des Unternehmens zu nutzen. Die Kunden finden dazu auf der Internetseite www.mitgas.de weiterführende Informationen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, das ebenfalls auf der Internetseite angebotene Kontaktformular auszufüllen. Alternativ steht bei Anliegen die Kunden-hotline unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2 660660 zur Verfügung. Diese ist Montag bis Freitag von 8 bis 19 Uhr erreichbar.

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit über 3.300 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen. Die Anteilseigner sind sowohl unmittelbar als auch mittelbar über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
envia Mitteldeutsche Energie AG
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@enviaM.de
I www.enviaM-gruppe.de/presse