Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2020

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2020 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2020

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Weitere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

MITNETZ STROM investiert 2020 rund 823.000 Euro im Raum Bad Düben

MITNETZ STROM verbessert die Qualität der Stromversorgung in Bad Düben und Umgebung. Der enviaM-Netzbetreiber plant, rund acht Maßnahmen im Mittel- und Niederspannungsnetz umzusetzen. Das Unternehmen investiert in 2020 mehr als 800.000 Euro.

„Auch in Zeiten von der Corona-Pandemie führen wir unsere regulären Baumaßnahmen und not-wendige Reparaturen an Netzanlagen in unserem Netzgebiet durch. Schwerpunkte im Raum Bad Düben sind Netzverstärkungs- und –optimierungsmaßnahmen, die zur Aufnahme von Strom aus erneuerbaren Energieanlagen notwendig sind. Zudem tauschen wir veraltete Kabel aus und er-setzen Freileitungen im Mittel- und Niederspannungsnetz durch Erdkabel“, sagt Uwe Härling, Leiter der Netzregion Westsachsen MITNETZ STROM.

Wichtige Baumaßnahmen der MITNETZ STROM im Raum Bad Düben in 2020 sind:

Bad Düben:

  • Ersatz von Transformatorenstationen in Wellaune und Tiefensee
  • Umfang: Ersatz der Betonmaststation durch eine moderne Kompaktstation in Wellaune am selben Standort an der Dorfstraße; Rückbau von 40 Metern Mittelspannungsfreileitung; Umbindung der Niederspannungsabgänge an die neue Station; Neuerrichtung einer Kompaktstation mit Fernwirktechnik in der Löbnitzer Straße in Tiefensee; Einschleifung von 180 Metern Mittelspannungskabel und 160 Meter Niederspannungskabel in die neue Station; Abbruch des ehemaligen Stationsgebäudes in Tiefensee
  • Anlass: Alterungserscheinungen an der Freileitung durch Witterungseinflüsse
  • Umsetzung: voraussichtlich Mai bis August 2020 (Wellaune) voraussichtlich Juni bis Dezember 2020 (Tiefensee)
  • Kosten: 120.000 Euro

Löbnitz:

  • Erschließung Wohngebiet Scholitzer Weg
  • Umfang: Ersatz von 420 Meter Niederspannungsfreileitung durch 440 Meter Niederspannungskabel
  • Anlass: elektrische Erschließung des Gebietes
  • Umsetzung: derzeit in Abstimmung mit Erschließer bzw. Gemeinde; bis Dezember 2020
  • Kosten: 71.000 Euro

Löbnitz, Roitzschjora:

  • Ersatz der Mittelspannungsfreileitung An der Muldenaue
  • Umfang: Ersatz von 750 Meter Mittelspannungsfreileitung durch 755 Meter Mittelspannungskabel; Einbau einer Schaltanlage in die Station Roitzschjora 1
  • Anlass: Verbesserung der Schaltbarkeit dient der Effizienzsteigerung des Netzes
  • Umsetzung: voraussichtlich August bis Dezember 2020
  • Kosten: 130.000 Euro

Schnaditz:

  • Ersatz von Mittelspannungskabeln im Schnaditzer Wald
  • Umfang: Ersatz von 1.000 Meter Mittelspannungskabel durch neues Mittelspannungskabel
  • Anlass: Verbesserung der Versorgungszuverlässigkeit
  • Umsetzung: voraussichtlich Mai bis August 2020
  • Kosten: 134.000 Euro

Schönwölkau, Hohenroda:

  • Ersatz von Mittelspannungskabeln entlang der Krensitzer Straße
  • Umfang: Stilllegung von 700 Meter Mittelspannungskabel; Neubau von 700 Meter Mittelspannungskabel; Demontage einer Turm-Transformatorenstation; Neuerrichtung einer Kompaktstation
  • Anlass: Austausch störanfälliger Betriebsmittel
  • Umsetzung: April 2019 bis Ende Mai 2020
  • Kosten: 102.000 Euro

Zschepplin, Krippehna:

  • Erneuerung von Mittelspannungskabeln östlich der alten Hauptstraße zur Aufnahme von erneuerbaren Energien
  • Umfang: Ersatz von rund 1.500 Meter Mittelspannungskabel durch neues Mittelspannungskabel
  • Anlass: Steigerung der maximalen Übertragungsleistung
  • Umsetzung: voraussichtlich im Jahr 2021
  • Kosten: 146.000 Euro

Zschepplin:

  • Ersatz der Mittelspannungsfreileitung von Zschepplin Richtung Eilenburg
  • Umfang: Ersatz von rund 1.330 Meter Mittelspannungsfreileitung durch 1.300 Meter Mittelspannungskabel
  • Anlass: Alterungserscheinungen an der Freileitung durch Witterungseinflüsse
  • Umsetzung: März 2019 bis voraussichtlich September 2020
  • Kosten: 120.000 Euro

Die Aufträge zur Umsetzung der Baumaßnahmen gehen überwiegend an regional ansässige Bau- und Montagefirmen. Aus Döbeln ist zum Beispiel die Firma Heinz Bente GmbH aus Gräfenhainichen für die MITNETZ STROM tätig. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der heimischen Unternehmen, insbesondere kleiner und mittlerer Betriebe“, sagt Härling abschließend.

Für den reibungslosen Netzbetrieb im Landkreis Nordsachsen sind die Mitarbeiter am Standort Bad Düben zuständig.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 74.000 Kilome-tern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.