Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Sonne am blauen Himmel über grüner Wiese

Energie-Quellen

Die Natur verstehen.

Die Natur bietet uns verschiedene Energiequellen, die wir zur Stromerzeugung oder direkt als Wärmelieferant einsetzen. Viele dieser natürlichen Quellen nutzte der Mensch schon sehr früh. Sei es, um Bewässerungsanlagen mit Wasserrädern wie im alten Mesopotamien zu betreiben, um mit Segelschiffen neue Lebensräume auf fernen Kontinenten zu erobern oder Güter zu transportieren und Handel zu betreiben.

Neben Kohle und dem daraus gewonnenen Stadtgas standen bis ins späte 19. Jahrhundert auch tierische Fette als Energielieferanten im Mittelpunkt. So hielt beispielsweise der Tran von Walen in vielen Gebieten seit dem 16. Jahrhundert die Öllampen am Brennen. Bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts waren die fossilen Brennstoffe die meist genutzten Energiequellen. Dann kamen Kernkraft, Sonnenenergie und Windkraftwerke hinzu.

In den "Energie-Quellen" erfahren Sie, wie es zu Sonnenflecken kommt, wie heiß es im Inneren der Erde ist, wie ein Gewitter oder Wind entsteht.