Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Presse 2019

2019

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen des Jahres 2019 nach dem Veröffentlichungsdatum geordnet.

enviaM bietet neues Energiemanagement-System für Kommunen an

Die Kommunen spielen eine Schlüsselrolle für den Wandel der Energieversorgung. Sie setzen die Energiewende vor Ort um und haben eine Vorbildfunktion für Bürger und Unternehmen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, benötigen Städte und Gemeinden ein modernes Energiemanagement. enviaM unterstützt die Kommunen in Ostdeutschland dabei. Der Energiedienstleister nutzt dafür ein vom INM Institut für Nachhaltigkeitsanalytik und -management entwickeltes online gestütztes Energiemanagement-System. Es ist passgenau auf die Bedürfnisse der Städte und Gemeinden zugeschnitten und einfach zu bedienen.

Mit Hilfe des Energiemanagement-Systems können Kommunen Energieverbrauch, -kosten und -emissionen genau erfassen. Es ermöglicht ihnen so, ihre Energieversorgung sehr viel effizienter und effektiver zu betreiben. Selbstverständlich sind auch alle Energieverträge abrufbar.

Das Energiemanagement-System ist auf die Digitalisierung im Messwesen zugeschnitten. Die Zählerstände kommunaler Liegenschaften können von den intelligenten Messsystemen, die künftig in allen Städten und Gemeinden Standard sein werden, direkt in das Energiemanagement-System für die Ermittlung des Stromverbrauchs übertragen werden. Das aufwendige monatliche Ablesen der Zählerstände entfällt damit.

„Mit unserem Energiemanagement-System erhalten Städte und Gemeinden alle wichtigen Energie-Informationen auf einen Blick. Es gibt zudem Handlungsempfehlungen, mit denen sie Verbrauch, Kosten und Emissionen sofort senken können. So einfach geht kommunaler Klimaschutz heute“, verdeutlicht Dr. Andreas Auerbach, enviaM-Vorstand Vertrieb, die Vorteile.

Das neue Angebot ist für alle Kommunen geeignet. Es bildet die ideale Grundlage für die Einführung eines kommunalen Energiemanagement-Systems nach ISO EN 50.001. Für die Einrichtung des Energiemanagement-Systems können Städte und Gemeinden eine finanzielle Förderung beim Bundesumweltministerium im Rahmen der sogenannten „Kommunalrichtlinie“ beantragen. Der nützliche kommunale Helfer ist ab sofort lieferbar. enviaM bietet Städten und Gemeinden an, das Produkt 90 Tage lang kostenlos zu testen.

„Unser Energiemanagement-System wird bereits erfolgreich von Kommunen eingesetzt, mit denen wir gemeinsam Energieeffizienznetzwerke gegründet haben. Sie machen damit sehr gute Erfahrungen und möchten es in ihrem Energiealltag nicht mehr missen“, betont Auerbach.

Städte und Gemeinden, die sich für das neue Angebot interessieren, werden gebeten, sich an ihren enviaM-Kommunalbetreuer zu wenden. Er hilft ihnen gern weiter. Nähere Informationen sind auch auf der Internetseite https://enviam.klimastrategie.de abrufbar.

Pressekontakt

Stefan Buscher
envia Mitteldeutsche Energie AG
T 0371 482-1744
E Stefan.Buscher@enviaM.de
I www.enviaM-gruppe.de/presse

Hintergrund

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt mehr als 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.500 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die innogy SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen. Die Anteilseigner sind sowohl unmittelbar als auch mittelbar über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt.

Einen Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* = Pflichtfelder. Bitte füllen Sie diese aus.

Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Daten werden verschlüsselt übertragen und vertraulich behandelt.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus.

Ihr Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Kommentarrichtlinie

    Wir freuen uns über Ihre Kommentare. Damit eine sachliche Diskussion möglich ist, beachten Sie bitte folgende Grundregeln:

    • • Gehen Sie mit anderen Nutzern so um, wie Sie selbst behandelt werden möchten.
    • • Vermeiden Sie persönliche Angriffe oder Argumente, die sich auf die Person beziehen.
    • • Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, sexistische und rassistische Äußerungen sind untersagt.
    • • Respektieren Sie das Recht auf eigene Meinung und versuchen Sie nicht, Ihre Meinung anderen aufzuzwingen.

    Wir behalten uns vor, Beiträge zu löschen, die diesen Grundregeln widersprechen.

    Wir löschen einen Kommentar, wenn er:

    • • personenbezogene Daten wie beispielsweise Kundennummern oder Telefonnummern enthält.
    • • als Werbefläche für Webseiten, Produkte oder Dienstleistungen missbraucht wird. Dazu zählen private und kommerzielle Angebote.
    • • maschinell hinterlassen wurde.
    • • zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen aufruft.
    • • Rassismus, Hasspropaganda und/oder Pornografie enthält.
    • • Personen beleidigt und/oder herabwürdigt.
    • • Rechte Dritter und/oder das Urheberrecht verletzt.
    • • zu Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung aufruft.
    • • nicht in deutscher oder englischer Sprache verfasst ist.
    • • sich nicht auf den kommentierten Beitrag bezieht.

    Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge selbst verantwortlich. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Allgemein gilt: Interne, vertrauliche oder geheime Informationen gehören nicht ins Netz!

    Alle von enviaM eingestellten Inhalte, sofern nicht anders gekennzeichnet, unterliegen dem Urheber-recht der enviaM AG oder ihrer Partner und dürfen nur mit vorheriger Genehmigung genutzt, veröffent-licht oder vervielfältigt werden.

    Ausschlussklausel für Haftung
    Die Kommentare zu unseren Beiträgen spiegeln allein die Meinung einzelner Leser wider. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt enviaM keinerlei Gewähr.