Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Mann blauer Overoll + Helm vor Hochspannungsmast

IMS - Arbeits- und Umweltschutz

Integriertes Managementsystem der enviaM und MITGAS.

enviaM-Mitarbeiter an Verteilerkasten vor Messwagen

Managen bedeutet organisieren. Das Integrierte Managementsystem (IMS) der enviaM und MITGAS beinhaltet die Managementthemen Arbeitsschutz nach BS OHSAS 18001 Umweltschutz nach DIN EN ISO 14001 mit einer einheitlichen Unternehmensstrategie. Ein gut funktionierendes Managementsystem ist ein wesentlicher Faktor, um kontinuierlich Verbesserungspotenziale zu identifizieren und damit systematisch das Arbeits- und Umweltschutzniveau im Unternehmen weiter zu entwickeln.

Die envia Mitteldeutsche Energie AG hat im Jahr 2010 das IMS mit den Bestandteilen Arbeits- und Umweltschutzmanagement eingeführt und durch einen unabhängigen Gutachter zertifizieren lassen. Das IMS wurde danach schrittweise auch bei der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH eingeführt. Die gemeinsame Zertifizierung beider Unternehmen ist im September 2013 erfolgt.

Jährlich überprüft ein externer Gutachter in Rahmen eines Überwachungs- bzw. eines Rezertifizierungsaudits die Wirksamkeit der Managementsysteme.

Die IMS-Politik ist in den Arbeitsschutz- und Umweltschutzleitlinien der enviaM und MITGAS festgeschrieben. Die IMS-Politik wurde aus dem Unternehmensleitbild der enviaM-Gruppe abgeleitet und hinsichtlich Arbeits- und Umweltschutz spezifiziert. Die Leitlinien sind eine Erklärung des Unternehmens über die Absichten und Grundsätze in Bezug auf ihre Arbeits- und Umweltschutzleistungen insgesamt und zur Einhaltung aller gesetzlichen Arbeits- und Umweltschutzvorschriften. Sie bilden die Handlungsgrundsätze für die Festlegung der umwelt- und arbeitsschutzbezogenen Zielsetzungen und Einzelziele.

Neben enviaM und MITGAS hat die envia THERM ein IMS mit den Bestandteilen Arbeits-, Umweltschutz, Qualität und Energiemanagement eingeführt. Weitere Gesellschaften haben zertifizierte Managementsysteme in Abhängigkeit ihres Tätigkeitsprofils eingeführt.