Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2021 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2021

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Ältere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

Über 1.370 Schüler erleben „Natur zum Anfassen“ mit MITGAS in Sachsen-Anhalt

„Natur zum Anfassen“ 2021 schließt in Sachsen-Anhalt mit erneut hohen Teilnehmerzahlen:

MITGAS lud 1.370 Schüler aus 68 Klassen und 43 Schulen zu auf fünf Naturhöfe in Sachsen-Anhalt ein. Zusammen mit den Teilnehmern aus Sachsen und Brandenburg kamen bei der 12. Auflage über 3.600 Kinder zu den kostenlosen Projekttagen. Am Umweltbildungsprojekt beteiligten sich an 168 Veranstaltungstagen im Spätsommer insgesamt 96 Schulen mit 177 Schulklassen. In diesem Jahr lautete das Thema „Unterwegs über Feld und Flur – ein Feldhamster zeigt sein Revier“.

Natur zum Anfassen-Kalender unterstützt Schulgarten der Gewinnerschule

Das erworbene Wissen und die schönsten Erinnerungen fließen in den „Natur zum Anfassen“-Kalender 2022 ein, für den alle teilnehmenden Kinder Bilder und Collagen bei MITGAS und enviaM bis zum 20. Oktober einreichen können. Zwölf der besten kreativen Arbeiten erscheinen als Monatsbilder im neuen Kalender. Mitmachen lohnt sich: In diesem Jahr spenden MITGAS und enviaM wieder einen Euro pro eingereichter Zeichnung an den Schulgarten einer Schule und vergeben einen Sonderpreis.

Fünf Projektpartner in Sachsen-Anhalt

Die von MITGAS in Sachsen-Anhalt geförderten Projektpartner sind die Naturwerkstatt Schochwitz (Saalekreis), der Schulbauernhof Othal (Landkreis Mansfeld Südharz), das Informationszentrum Haus am See in Schlaitz (Landkreis Anhalt-Bitterfeld), die Natur- und Umweltschule Wethau (Burgenlandkreis), sowie die Ökostation Neugattersleben in Nienburg (Salzlandkreis).

„Unser Team durfte in diesem Jahr bereits zum siebten Mal als Partner bei der Umsetzung des Projektes dabei sein und hatte wieder viel Freude daran, das Interesse und die Begeisterung der Kinder zu erleben“, sagt Sabine Kunze, Leiterin vom Informationszentrum Haus am See in Schlaitz. „In der diesjährigen Auflage haben wir gemeinsam mit den Schulklassen die Pflanzen und Tiere des Lebensraumes ‚Feldrain‘ näher betrachtet, dabei stand der Feldhamster im Mittelpunkt. Die Kinder waren überrascht, welche Menge an Getreide der kleine Einzelgänger in den Hamsterbacken tragen kann: Ein Mensch müsste im Vergleich vier Kilogramm Hafer in seinen ‚Backentaschen‘ transportieren!“

Informationen zum Projekt

Bei „Natur zum Anfassen“ steht die Vermittlung des Natur- und Umweltbewusstseins im Vordergrund. Entsprechend der jeweiligen Klassenstufe gibt es Angebote zur Naturbeobachtung, Informationen zu Tieren und Pflanzen sowie zu den Themen Umwelt und Ressourcennutzung. Auch das Gestalten mit Naturmaterialien ist ein wesentlicher Projektbestandteil. „Die Schüler konnten das Feld und die Wiese als Lebensraum erleben und die Einwirkungen des Menschen auf die Artenvielfalt verstehen“, sagt Susanne Weiß, enviaM-Projektleiterin Bildungsprojekte. „Wissen über das ‚Ökosystem Feldrain‘ mit Blühflächen und Hecken als Rückzugsort für Kleintiere, Vögel und Insekten war Teil des Projektes in diesem Jahr. Unsere Partner haben wieder hervorragende Umweltbildungsarbeit in den insgesamt 14 Stationen über vier Wochen geleistet.“

An „Natur zum Anfassen“ nahmen seit 2010 insgesamt 33.130 Kinder auf Naturhöfen und Naturschutzstationen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg teil.

Wolfram Günther, Sächsischer Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, ist Schirmherr des länderübergreifenden Umweltbildungsprojektes. Die Veranstaltungsreihe wird auch vom Landesamt für Schule und Bildung und vom Landesschulamt Sachsen-Anhalt befürwortet. Weitere Informationen zu den Naturhöfen, den Projektinhalten und zur Kalenderaktion gibt es unter www.natur-zum-anfassen.de oder bei www.instagram.com/naturzumanfassen.

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH
T 0345 216 2075
E cornelia.sommerfeld@mitgas.de
I www.mitgas.de
www.enviaM-gruppe.de/presse

Hintergrund

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH handelt mit Erdgas, Bioerdgas und Wärme und bietet Energiedienstleistungen an. Darüber hinaus ist MITGAS Vorlieferant für Stadtwerke der Region. Das MITGAS-Grundversorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die VNG - Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft mit 24,6 Prozent.