Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2021 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2021

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Ältere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

Die Glasfaser kommt: envia TEL erschließt Querfurter Haushalte

In Querfurt entsteht demnächst ein neues Gigabitnetz. Die Querfurter haben „Ja“ gesagt zu schnellem Internet und die Vorvermarktungsquote erreicht. Damit haben sie sich nicht nur einen kostenfreien Glasfaseranschluss gesichert, sondern den Glasfaserausbau überhaupt erst möglich gemacht. Die Mindestanzahl ist notwendig, da envia TEL den Ausbau des Glasfasernetzes bis in die Haushalte ohne öffentliche Fördermittel eigenständig finanziert.

„Schnelles Internet ist ein wichtiger Standortfaktor für Querfurt und ein großer Schritt in Richtung digitale Zukunft. Damit steigern wir die Lebensqualität aller und machen unsere Stadt noch attraktiver. Daher freue ich mich sehr, dass sich noch viele Bürgerinnen und Bürger in Querfurt für einen Glasfaseranschluss entschieden haben und das Vorvermarktungsziel erreicht wurde“, sagt Andreas Nette, Bürgermeister der Stadt Querfurt.

Nach der erreichten Vorvermarktungsquote erfolgt nun die Ausführungs- und Genehmigungsplanung. Die Bauarbeiten in Querfurt starten voraussichtlich im Spätherbst 2022. envia TEL wird das Glasfasernetz bis zu den Haushalten aufbauen. Durch die direkte Anbindung stehen Produkte mit Übertragungskapazitäten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Neben dem schnellen Internetzugang ist auch das Telefonieren und Fernsehen in höherer Qualität und sicherer Übertragung über Glasfaser möglich.

„Die Glasfaser kommt – auch Querfurt werden wir jetzt mit zukunftssicherer Glasfaserinfrastruktur erschließen. Unser Ziel ist es, die Kernstadt möglichst flächendeckend an unser Glasfasernetz anzubinden. Daher gilt noch bis zum Ende der Bauarbeiten ein spezielles Angebot für schnelles Internet“, betont Stephan Drescher, envia TEL-Geschäftsführer.

Wer sich in Querfurt jetzt noch bis zum Ende der Bauphase für einen envia TEL-Highspeed-Anschluss entscheidet, erhält die Glasfaserdirektanbindung zum Sonderpreis von 399 Euro. Details zu den Angeboten, ein Verfügbarkeitscheck sowie die Möglichkeit zur Buchung besteht unter enviatel.de/highspeed. Darüber hinaus können sich Interessierte an die kostenfreie Servicenummer 0800 0101700 oder per E-Mail an highspeed@enviatel.de wenden.

Pressekontakt

Romy Naumann-Kluge
Referentin Unternehmenskommunikation
envia TEL GmbH
T 0341 120-7062
E presse@enviatel.de
I www.enviaTEL.de

Hintergrund

Die envia TEL GmbH (envia TEL) mit Sitz in Markkleeberg ist der führende regionale Telekommunikationsdienstleister und Netzbetreiber in Mitteldeutschland. Mit einem Hochgeschwindigkeitsnetz von zirka 6.200 Kilometern Glasfaserkabel sorgt envia TEL für eine breitbandige und sichere Anbindung an die weltweiten Netze. Das Unternehmen bietet Produkte und Dienstleistungen im gesamten Spektrum der Telekommunikation, Rechenzentrums-Dienste, Services für Netzbetreiber und individuelle Telekommunikationslösungen an. envia TEL erreicht 40.000 Unternehmen mit Glasfaser und plant 50.000 private Haushalte zu erschließen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM) beschäftigt das Unternehmen 196 Mitarbeiter in Chemnitz, Cottbus, Halle, Markkleeberg und Taucha.