Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2021 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2021

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Ältere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

enviaM-Gruppe fördert klimafreundliches Fahren in Leipzig: Energiedienstleister bietet E-Schwalben-Sharing an

Die enviaM-Gruppe fördert die klimafreundliche Mobilität in ostdeutschen Metropolen. Unter dem Motto „Wir bringen Strom auf die Straße & Leipzig fliegt drauf“ startet der Energiedienstleister ab dem 16. Juni 2021 mit einem Sharing-Angebot für E-Schwalben in der Kommune. Das Unternehmen arbeitet bei seinem Verkehrswende-Projekt mit der GOVECS AG aus München zusammen. Diese ist der führende Hersteller von Elektrorollern in Europa.

„Elektromobilität ist keine Luftnummer, sondern eine Verkehrsform, die Zukunft hat und gleichzeitig Spaß macht. Mit unserem Sharing-Angebot für E-Schwalben in Leipzig setzen wir ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz und gegen Luftverschmutzung in Städten. Zudem machen wir diese neue Art der Fortbewegung durch das Sharing-Modell für jeden zugänglich“, erklärt der enviaM-Vorstandsvorsitzende Dr. Stephan Lowis.

Die enviaM-Gruppe bietet als eines der ersten Unternehmen in Ostdeutschland ein Sharing-Modell für E-Schwalben an. Es wird mit Hilfe einer App organisiert, die für Android und iOS verfügbar ist. Die App ZOOM Sharing zeigt dem Kunden an, wo Elektroroller in seiner Nähe verfügbar sind. Mit einem Klick kann dieser sein Gefährt auswählen und es bis zu 15 Minuten vor Fahrtantritt reservieren. In einem Behälter auf dem Gepäckträger (Topcase) findet er zwei Helme. Die Fahrt kann beginnen. Der Radius ist unbegrenzt. Die E-Schwalbe muss nach Fahrtende lediglich wieder innerhalb des vorgesehenen Abstellbereiches im Stadtgebiet geparkt werden. Dieser umfasst das Zentrum, das Zentrum Südost, das Musikviertel, das Seeburgviertel und die Südvorstadt. Insgesamt werden 30 Elektroroller zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen für die Ausleihe sind eine gültige Kreditkarte, der Führerschein der Klasse AM und ein Mindestalter von 18 Jahren. Als Nachweis reicht eine Fotografie des Führerscheins aus, die über die App versendet wird. Bei der Erst-Anmeldung wird eine Gebühr von zehn Euro fällig. Der Kunde erhält dafür im Gegenzug 30 Freiminuten. Danach gilt eine Pauschale von 24 Cent pro Minute. Weiterführende Informationen sind im Internet unter https://zoom-sharing.de abrufbar.

Die E-Schwalben im ikonischen Retro-Design bezieht die enviaM-Gruppe von GOVECS. Das Unternehmen produziert die schicken Flitzer klimaneutral in der hauseigenen Manufaktur in Polen. Sie verfügen über das beste Bremssystem und die schnellste Beschleunigung in ihrer Klasse. Der ADAC-Testsieger erreicht eine Geschwindigkeit von maximal 45 Kilometern pro Stunde.

„Elektromobilität ist keine Zukunftsmusik. Schon heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, im Alltag klimafreundlich von A nach B zu kommen. Unsere Elektroroller sind dafür ein gutes Beispiel: Rund 15.000 Sharing-Roller von GOVECS sind bereits auf den Straßen zahlreicher europäischer Städte unterwegs. Wir freuen uns, gemeinsam mit der enviaM-Gruppe jetzt auch in Leipzig loszulegen“, unterstreicht der GOVECS-Gründer und CEO Thomas Grübel.

Alle Informationen zum Sharing-Angebot für E-Schwalben sind unter https://www.enviamgruppe.de/eschwalbe abrufbar. Wer statt einem Elektroroller lieber ein Elektroauto fahren möchte, kann dies ebenfalls tun. Die enviaM-Gruppe hat im unmittelbar an Leipzig angrenzenden Markkleeberg ein E-Car-Sharing-Angebot aufgelegt. Alle Details dazu sind auf der Internetseite https://www.enviam-gruppe.de/energiezukunft-ostdeutschland/energie-fakten/elektromobilitaet/ecarsharing zu finden.


Hintergrund

Die enviaM-Gruppe ist der führende regionale Energiedienstleister in Ostdeutschland. Der Unternehmensverbund versorgt knapp 1,3 Millionen Kunden mit Strom, Gas, Wärme und Energie-Dienstleistungen. Zur Unternehmensgruppe mit rund 3.300 Beschäftigten gehören die envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM), Chemnitz, sowie weitere Gesellschaften, an denen enviaM mehrheitlich beteiligt ist. Gemeinsam entwickeln sie das Internet der Energie in Ostdeutschland. Anteilseigner der enviaM sind mehrheitlich die E.ON SE sowie rund 650 ostdeutsche Kommunen. Die Anteilseigner sind sowohl unmittelbar als auch mittelbar über Beteiligungsgesellschaften an enviaM beteiligt.