Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2021 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2021

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Ältere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

MITNETZ STROM verbessert Stromnetz in Jessen-Seyda

MITNETZ STROM verbessert die Qualität der Stromversorgung im Netz Jessen-Seyda im Landkreis Wittenberg. Der enviaM-Netzbetreiber verkabelt das Mittelspannungsnetz und investiert rund 1,8 Millionen Euro in das Projekt. Die Montagearbeiten in Jessen begannen bereits im Mai 2021 und werden voraussichtlich im Dezember 2021 abgeschlossen sein. Die Demontagearbeiten werden sich noch bis März 2022 erstecken. Der Netzbetreiber verlegt rund 16,5 Kilometer Mittelspannungskabel. Das Projekt erstreckt sich vom Umspannwerk Jessen über Arnsdorf, Leipa bis nach Seyda.

„Im Bereich Seyda sind Erneuerbare-Energien-Einspeiser von zirka zehn Megawatt an das Mittelspannungs-Netz des Netzbetreibers angeschlossen und weitere sind in Planung. Um diese zukünftige Leistung in das Netz einspeisen zu können und darüber hinaus freie Einspeisekapazitäten zu schaffen, wurde der Ausbau des Mittelspannungsnetzes notwendig“, sagt Uwe Szyszka, Projektverantwortlicher bei MITNETZ STROM.

Folgende Baumaßnahmen werden und wurden durchgeführt. Neue Mittelspannungskabel wurden zwischen dem Umspannwerk Jessen über den Gorrenberg bis nach Seyda zur Trafostation Pflegeheim verlegt. Zwischen der Trafostation Jessen, Arnsdorfer Straße und Gentha wurde in Koordinierung mit der neuen Trasse eine alte Mittelspannungsfreileitung ersetzt. Die sich auf der neuen Trasse befindlichen Trafostationen wurden an das geplante Netz eingebunden. Eine Betonmaststation in Jessen wurde durch eine digitale Kompaktstation nähe Schäferweg ersetzt. In Arnsdorf wurde zudem eine 700 Meter lange Niederspannungsfreileitung von der Trafostation Arnsdorf in Richtung Jessen erneuert. Zur Anbindung und Steuerung von Ortsnetzstationen wurde auf der Hauptstrecke vom Umspannwerk Jessen bis zur Trafostation Seyda Pflegeheim ein Glasfaser-Kabelschutzrohr mitverlegt.

In Seyda, Glücksburger Straße und Am Busch wird auf einer Länge von rund 400 Metern eine Niederspannungsfreileitung erneuert. Jeder Kunde, der bislang noch einen Freileitungshausanschluss hatte, erhält einen neuen zukunftssicheren Kabelhausanschluss. Auf der gleichen Trasse werden auf einer Länge von rund 500 Metern alte Mittelspannungskabelausgewechselt.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 73.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.