Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2022

Hier stellen wir Ihnen die Pressemitteilungen des Jahres 2022 der enviaM sowie den Unternehmen der enviaM-Gruppe bereit. Wir informieren Sie damit über aktuelle Projekte, Investitionen, Baumaßnahmen, Veranstaltungen oder auch Zertifizierungen.

Presse 2022

Unsere Pressemitteilungen sind nach dem Veröffentlichungsdatum sortiert. Weitere Pressemitteilungen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Jahr.

MITNETZ STROM nimmt erste digitale Trafostationen in Markkleeberg in Betrieb

MITNETZ STROM macht Stromnetze transparent und steuerbar. Der enviaM-Netzbetreiber hat am 13. April 2022 seine erste digitale Trafostation in der Koburger Straße, Markkleeberg, Landkreis Leipzig, offiziell in Betrieb genommen. Neben dem technischen Geschäftsführer der MITNETZ STROM, Dirk Sattur, hat Oberbürgermeister für Markkleeberg, Karsten Schütze, die digitale Trafostation begutachtet. Digitale Trafostationen zeigen Spannungs- und Lastverhältnisse im Niederspannungsnetz auf. Mit den Informationen kann das Stromnetz in der Region besser ausgelastet, Netzengpässe vermieden, die Nutzung von lokalem Strom aus erneuerbaren Energien erhöht und das Mobilitätsbedürfnis der Kunden sichergestellt werden.

„Das Verhalten unserer Kunden wird sich mehr denn je ändern. Die Anforderungen an die Stromnetze werden immer komplexer. Unsere Kunden werden zukünftig teilautark sein, selbst Energie einspeisen und flexibel agieren. Sichtbarkeit, Steuerbarkeit und Transparenz sind unsere Versorgungsaufgabe für morgen. Wir setzen die Strom- und Verkehrswende vor Ort in Markkleeberg um“, sagt Dirk Sattur, technischer Geschäftsführer MITNETZ STROM.

So werden im Bereich der Sonnensiedlung in Markkleeberg zusätzliche Gewerbekunden sowie ein signifikanter Leistungszuwachs an Elektromobilität erwartet. Mit der Einbindung in das Mittel- und Niederspannungsnetz soll die neue Trafostation in der Koburger Straße das Netz entlasten. Insbesondere bei der Störungseingrenzung hat eine digitale und fernsteuerbare Station zudem Vorteile. „Wenn Störungen auftreten, werden diese in der Schaltleitung sofort erkannt und können per Mobilfunk oder Breitband, ohne Mitarbeiter vor Ort, auf funktionierende Leitungen umgeschaltet werden“, ergänzt Sattur.

MITNETZ STROM plant in 2022 drei weitere digitale Trafostationen in Markkleeberg in der Fritz-Reuter-Straße, Hafenstraße und Städtelner Straße. Damit einhergehen weitere Arbeiten im Mittel- und Niederspannungsnetz. Insgesamt investiert der Netzbetreiber rund 640.000 Euro in das Stromnetz in 2022.

Schwerpunkte Baumaßnahmen 2022 in Markkleeberg

Markkleeberg:

  • Neubau von Mittelspannungskabeln mit Einbindung digitaler Ortsnetzstation
  • Umfang: Ersatz einer Transformatorenstation in der Fritz-Reuter-Straße durch eine digitale Ortsnetzstation; Neubau von 1.000 Metern Mittelspannungskabel und 200 Metern Niederspannungskabel entlang der Wilhelm-Raabe-Straße bis zur Pater-Kolbe-Straße; mittel- und niederspannungsseitige Anbindung der neuen Station in der Fritz-Reuter-Straße; Anpassung von sieben Hausanschlüssen auf Kabelhausanschluss; Mitverlegung von 330 Metern Leerrohr für die Anpassung der Straßenbeleuchtungsanlage in der Wilhelm-Raabe-Straße
  • Anlass: Verbesserung der Schaltbarkeit im Mittelspannungsnetz
  • Umsetzung: April bis November 2022
  • Kosten: 220.000 Euro

Markkleeberg:

  • Neubau Mittelspannungskabel mit Transformatorenstation
  • Umfang: Neubau einer Transformatorenstation in der Hafenstraße; Ersatz von 300 Metern Mittelspannungskabel entlang der Cospudener Straße im Rahmen des grundhaften Straßenausbaus
  • Anlass: Verbesserung der Schaltbarkeit im Mittelspannungsnetz
  • Umsetzung: derzeit in Planung, Umsetzung bis 2023
  • Kosten: 170.000 Euro

Markkleeberg Ortsteil Auenhain:

  • Ersatz der Niederspannungsfreileitung im Lerchenrain in der Ortslage Auenhain
  • Umfang: Ersatz von 350 Metern Niederspannungsfreileitung durch 400 Meter Niederspannungskabel mit Anpassung von sieben Hausanschlüssen auf Kabelanschluss
  • Anlass: Verbesserung der Netzqualität des Niederspannungsnetzes
  • Umsetzung: aktuell in Umsetzung bis Oktober 2022
  • Kosten: 80.000 Euro

Markkleeberg Ortsteil Großstädteln:

  • stromseitige Erschließung Wohngebiet Städtelner Straße
  • Umfang: Neubau einer digitalen Transformatorenstation an der Städtelner Straße mit Einbindung von 100 Metern Mittelspannungskabel, Neuverlegung von 800 Metern Niederspannungskabel von der Städtelner Straße zur Zarnester Straße
  • Anlass: Versorgungsfähigkeit für Anschlussnehmer
  • Umsetzung: Juli bis Oktober 2022
  • Kosten: 100.000 Euro

Die Aufträge zur Umsetzung der Baumaßnahmen gehen überwiegend an regional ansässige Bau- und Montagefirmen. Aus der Region sind zum Beispiel die Firmen Kusch- und Walter Tiefbau GmbH, Ludwig Freitag Elektro GmbH & Co.KG oder die NetzweltFabrik GmbH aus Machern für die MITNETZ STROM tätig. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der heimischen Unternehmen, insbesondere kleiner und mittlerer Betriebe“, schließt Sattur ab.

Für den reibungslosen Netzbetrieb im Landkreis Leipzig sind die Mitarbeiter an den Standorten Frohburg, Markkleeberg und Taucha zuständig.

Pressekontakt

Evelyn Zaruba
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH
T 0371 482-1748
E Evelyn.Zaruba@mitnetz-strom.de
I www.mitnetz-strom.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH (MITNETZ STROM) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der envia Mitteldeutsche Energie AG (enviaM). Als größter regionaler Verteilnetzbetreiber in Ostdeutschland ist MITNETZ STROM unter anderem für Planung, Betrieb und Vermarktung des enviaM-Stromnetzes verantwortlich. Das durch die MITNETZ STROM betreute Stromverteilnetz hat eine Länge von rund 73.000 Kilometern und erstreckt sich über Teile der Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.